Komm zum KOSTENLOSEN Online Business und Mindset Training mit Ka Sundance

Säfte und Smoothies, ein Guide für Käufer (Teil 2)

  • Feb 28, 2016
Säfte und Smoothies, ein Guide für Käufer (Teil 2)
  • In meinem letzten Beitrag habe ich über die Unterschiede zwischen dem Entsaften und Mixen gesprochen, oder anders gesagt, wie man frische Säfte oder Smoothies zubereitet. In diesem Beitrag werden wir uns den Geräten widmen, die du für die Herstellung dieser tollen, magischen, natürlichen Getränke für Gesundheit und Vitalität verwenden kannst. Wir lieben unseren Vitamix, worüber ich auch sofort sprechen werde, aber für den Anfang gibt es noch viele andere Möglichkeiten.. 

Wie du weisst, sollte man für beste Gesundheit zurück zu den Wurzeln gehen und so viel wie möglich frisches, biologisch angebautes Obst und Gemüse verwenden. Beim Kochen von Obst und Gemüse werden Nährstoffe aufgebrochen, wobei ein bestimmter Grad des Nährstoffgehalts natürlicherweise verloren geht. Selbst wenn also Gekochtes gegessen wird, sollte man immer auch Rohkost mit einbauen - und es gibt hierfür kaum einen besseren Weg als das Entsaften oder Mixen! Beim Entsaften von rohem Obst und Gemüse gehen keinerlei Nährstoffe verloren.

Es gibt ein großes Angebot an Geräten, aber wir werden uns auf diejenigen konzentrieren, die zur Herstellung von Säften und Smoothies besonders empfehlenswert sind. Wie jedoch bei allem ist es wichtig, vor dem Kauf vorab alle Geräteangaben zu prüfen, sodass du ganz sicher das richtige Modell für dich findest. Die nachfolgenden Produktrezensionen können bei der Entscheidung helfen, das Gerät zu finden dass zu dir passt!

Der Nutribullet

Der Nutribullet ist eines der beliebtesten Geräte um unglaublich gesunde Smoothies zu kreieren. Er wird von David Wolfe empfohlen, ein virtueller Gesundheits-Guru und Befürworter von Superfoods die direkt aus der Natur kommen. Sein grenzenloser Enthusiasmus, eine gute Art des Essens und der Gesundheit zu entwickeln, ist wahrhaftig ansteckend und seine Botschaft hilft Menschen, zu verstehen wie einfach und lecker gesundes Essen sein kann.

Der Nutribullet startete als ein “Aus der TV Werbung” Produkt, dessen Beliebtheit sich jedoch dank seines speziellen Designs, der qualitativ hochwertigen Verarbeitung und seiner einfachen Anwendung schnell vergrößerte. Seine kompakte Größe und ein extrem starker Extraktions-Prozess sind seine wichtigsten Eigenschaften und er übertrifft in jeder Hinsicht die Erwartungen. Den Nutribullet gibt es in verschiedenen Modellen:

  • Der Original Nutribullet

  • Der Nutribullet Pro

  • Der Nutribullet Rx


Der Original Nutribullet bietet 600 Watt Leistung, Becher mit 300 und 600ml Fassungsvermögen, schafft 5 Portionen Obst und Gemüse pro Nutriblast, und kommt mit einem 50-seitigen Rezeptbuch. Es gibt ihn in blau, rot und grau. Beim ersten Gedanken könnte man meinen er wäre zu leistungsschwach, was aber in seinem Fall weit gefehlt ist. Er verarbeitet im Rahmen seiner Möglichkeiten fast alles unglaublich toll. Er kommt zudem mit 2 Einsätzen, einer für Smoothies und der andere für trockene Zutaten wie z.B. Leinsamen. Er mixt diese mit absoluter Perfektion und in einem Tempo, mit dem die meisten traditionellen Mixer niemals mithalten können. Im Falle der Smoothies empfiehlt es sich auch, das Rezeptbuch anzusehen um besser zu verstehen welche Zutaten man verwenden kann - besonders das richtige Verhältnis zwischen Obst, Gemüse, Nüssen, Saaten und Superfoods!

Der Nutribullet Pro kommt in einer glänzenden Kupfer Ausführung und bietet 900 Watt Leistung. Er schafft 7 Portionen pro Nutriblast, hat 300, 600 und 750ml Becher Kapazität und einen “To-Go” Klappdeckel. Ausserdem enthält er ein Rezeptbuch mit 130 Seiten.

Der Nutribullet Rx ist in schwarz erhältlich und bringt 1700 Watt Leistung. Er hat 750 und 1150 ml Becher Kapazität und schafft 12 Portionen pro Nutriblast. Ein Rezeptbuch mit über 150 Seiten ist auch dabei.

Am besten wählst du einen Nutribullet nach dem Volumen der Smoothies die täglich zubereitet werden sollen (und natürlich auch nach deinem Budget!) Für weitere Informationen besuche die Webseite unter nutri-bullet.de

Zentrifugen- Entsafter und nicht zentrifugierende Entsafter (z.B. mit Press-Schnecke)

Zentrifugen-Entsafter und nicht zentrifugierende Entsafter werden von Joe Cross empfohlen, ein berühmter australischer Wellness Verfechter, der sein eigenes 60-Tage- Saftfasten “Fat, Sick and Nearly Dead” verfilmt hat - eine brilliante Dokumentation in jeder Hinsicht, die ganz klar zeigt, dass Entsaften das Leben ändern und in manchen Fällen sogar eine zweite Chance für ein neues Leben geben kann.

Der nicht zentrifugierende Entsafter hat eine oder zwei Press-Schnecken, die Obst und Gemüse zerkleinern und gegen ein Sieb drücken. Generell wird er empfohlen für grünes Blattgemüse und um Grundlagen für Bananen-Eis herzustellen, er kann aber auch köstliche Nussmilch kreieren. Der Entsaftungsprozess kann gute 5 Minuten dauern und er erzeugt trockeneren Trester. Ausserdem ist es wichtig zu wissen, dass Obst und Gemüse in kleine Stücke geschnitten werden müssen, damit das Gerät während dem Entsaften nicht verstopft.

Der von Joe Cross empfohlene Zentrifugen- Entsafter verarbeitet Zutaten durch eine drehende Scheibe und entsaftet sehr schnell, normalerweise innerhalb von Sekunden, während das Obst/Gemüse hinzugefügt und mit dem Stößel heruntergedrückt wird. Er kann fast alle Obst- und Gemüsesorten verarbeiten, wobei sich natürlich weiche Sorten wie Avocados nicht leicht entsaften lassen! Er ist nicht so ergiebig bei Blattgrün wie die nicht zentrifugierenden Varianten und ist zudem lauter, was die meisten Menschen aber nicht stört.

Wenn du mehr als 1-2 Liter täglich verarbeiten willst (dazu braucht es viele Gurken, Äpfel, Karotten und so ziemlich alles Erdenkliche was sich entsaften lässt), ist es empfehlenswert, in ein hochwertigeres Modell (normalerweise 90 € und höher) zu investieren - diese haben mehr Power, größere Einfüllöffnungen, hochwertigere Einzelteile, sind leichter zu reinigen etc. Zudem sind die hochwertigeren Modelle meist viel ergiebiger beim Extraktionsprozess. Für weitere Informationen zu Entsaftern schaut euch reboot with Joe an.

VitaMix

Nun zu meinem Favorit! Der VitaMix wurde 1939 ins Leben gerufen, um Familien durch mehr Vollwertkost zu helfen, gesünder zu essen. Die Geräte sind extrem langlebig, praktisch und die Steuerung ermöglicht das Zubereiten von diversen Konsistenzen, von perfekt feinen Smoothies bis zu stückigen Mischungen. Die Konsistenz kann ganz genau deinem individuellen Geschmack angepasst werden.

Wenn du in erster Linie die Geschmacksrichtungen von Zutaten richtig herausbringen und verbinden möchtest, um dabei unglaubliche Geschmacksexplosionen entstehen zu lassen, wird der Vitamix diese Aufgabe zu deiner vollsten Zufriedenheit meistern!

Es gibt verschiedene Modelle der VitaMix Geräte - die S-Serie: Personal Blenders, C-Serie: Classic Blenders und die G-Serie: Next Generation Option mit einem noch stärkeren Motor und topaktuellem Design. Außerdem ist jedes Modell ein Schnäppchen, bei einem Preis von 499 € bis zu 899 €, wenn man bedenkt wie viel Freude er in dein Leben bringen kann und was er zudem zur Gesundheit deiner Familie beitragen kann.

Der VitaMix wird wärmstens von Kris Carr empfohlen, einer New York Times und Bestseller Autorin von Wellness Büchern. Sie ist außerdem eine höchst anerkannte Wellness Aktivistin, die den Krebs überlebte und Erfahrungen mit ihrer sehr unkonventionellen Gesundung dokumentiert hat. Kris’s Botschaft ist wirklich inspirierend! Für weitere Infos, lest ihren Beitrag zum Thema how to make a green smoothie.