MACHE 2017 ZU DEINEM BISHER BESTEN JAHR!

Wie man ein digitaler Nomade wird

  • Jul 20, 2016
Wie man ein digitaler Nomade wird

Ich erinnere mich noch gut an die Zeit, als Ka und ich mehrere Jobs hatten und Zuschüsse vom Staat bezogen, aber trotzdem kaum in der Lage waren, unsere Rechnungen zu begleichen oder unseren Kindern genug Essen zu kaufen, was wirklich sehr beängstigend war. Arbeit und Familienleben unter einen Hut zu bekommen, bedeutete einfach nur Stress. So viele Menschen träumen davon, dem alltäglichen Druck des Lebens zu entkommen und endlich frei zu sein. Für andere jedoch, wie für uns, ist dies ein richtiges Ziel.

Bevor du allerdings deinen Job, dein Zuhause, dein Auto und andere Besitztümer aufgibst, um mit dem nächsten Flieger in ein schönes, fremdes Land zu reisen (Wir haben Costa Rica gewählt!), solltest du dir zuerst darüber im Klaren sein, warum du ein Nomade werden möchtest. Ka und ich wollten einfach nur dem Hamsterrad entkommen, in dem wir tagtäglich feststeckten. Anschließend solltest du dir überlegen, was du von deinem jetzigen Leben aufgeben würdest – was für uns sehr wenig war - und was du an neuen Erfahrungen, Freundschaften und Einkommensmöglichkeiten gewinnen könntest.

Ja, ich muss hier einfach auch die Einkommensmöglichkeiten erwähnen – weil du natürlich immer noch Wege finden musst, um deine Reisen und deinen Lebensstil zu finanzieren. Ok, es ist ein gewagter Schritt, aber gar nicht so unrealistisch, wie du es dir vorstellst. Wir haben buchstäblich alles verkauft, um das Geld für die Flugtickets zusammenzukriegen, und es hat sich sowas von gelohnt.

Reise zuerst und mache drastische Lebensveränderungen später

Einer der besten Wege, um herauszufinden, ob das Nomadenleben das Richtige für dich ist, ist eine Reise zu machen – egal wohin. Wir hatten diesen Luxus nicht, als wir nach Costa Rica gezogen sind. Es ist also nicht absolut notwendig, aber wir empfehlen es. Plane eine einmonatige Reise irgendwo hin. Spare dafür, überlege dir ein Budget, das du während der Reise nicht überschreiten möchtest, lerne so viel du kannst über dein Reiseziel und steige einfach ins Flugzeug :-)

Wenn du mit vielen coolen Geschichten, wundervollen Erfahrungen, einigen wenigen Schreckmomenten, sowie einem echten und unaufhörlichen Drang, es nochmal zu tun zurückkommst (sogar nachdem du wieder in deinem gewohnten Umfeld und mit deiner Familie und Freunden vereint bist), dann bist du wahrscheinlich im Herzen ein Nomade – Juchu, willkommen im Klub! Wenn du jedoch das Reisen genossen hast, aber den Komfort deines Zuhauses, deine Freunde oder deine Lieblingssendung vermisst hast, solltest du erwägen, nur ein paar Mal im Jahr zu verreisen, sodass du deinen jetzigen Lebensstil beibehalten kannst.

Und jetzt zu den einschlägigen Lebensveränderungen...

Nur weil du einen nomadischen Lebensstil führst, heißt das nicht, dass du ziellos von Ort zu Ort wanderst und wir schon gar nicht, mit unseren 6 Kindern ;-). Du kannst dir irgendeinen Platz auf der Welt aussuchen, der dich wirklich interessiert, und einfach dort hinziehen. Dein Aufenthalt kann zeitlich begrenzt sein. Wie Ka es in seinen Videos erläutert, sind wir Vollzeittouristen und sowohl längere Aufenthalte, als auch kürzere haben bei uns bisher sehr gut geklappt – das können einige Wochen bis zu 6 Monate sein (dies ist natürlich abhängig von den jeweiligen Visumsbedingungen und deinen eigenen Vorstellungen). Es steht dir dann offen, ob du im gleichen Land in ein anderes Dorf oder eine andere Stadt weiterziehst oder in ein komplett anderes Land weiterreist. Ka und ich ziehen diesen Lebensstil seit einigen Jahren recht erfolgreich durch.

Um deine Abenteuer zu finanzieren, musst du mit Sicherheit ein kostenorientiertes Budget befolgen – insbesondere, wenn du online noch kein Geld verdienst. Es ist also am besten, so viele materielle Dinge wie möglich zu verkaufen und falls nötig, deine Schulden abzuzahlen. Wenn du Geld sparen möchtest, solltest du unnötige Dienste, wie ein Fernsehabo und deinen Handyvertrag, kündigen und zu Prepaid-Optionen wechseln (und dann nach günstigeren Alternativen im jeweiligen Reiseland wie zum Beispiel WorldSIM schauen, denn wenn alles Neuland für dich ist, solltest du den Kontakt zu Familie und Freunden aufrecht erhalten, damit du im Notfall jemanden erreichen kannst). Und wenn du einen Putzservice oder ähnliches in Anspruch nimmst – kündige diesen und auch alle anderen Sachen, die dir einfallen.

Wenn du ein Auto hast, verkaufe es. Solltest du gut verkäufliche Elektronikartikel, wie zum Beispiel eine Stereoanlage, besitzen, verkaufe sie. Ziel ist es, so viel Geld wie möglich zusammenzusammeln. Besitzt du ein Haus? Verkaufe oder vermiete es.

Wir sind wortwörtlich mit Rucksäcken UND als Großfamilie gereist, also kannst du das schon lange – mit dem zusätzlichen Vorteil, dass es komplett befreiend ist :-)

Mit mehr als nur den Ersparnissen überleben

Ein digitaler Nomade ist jemand, der reist, während er seinen Lebensunterhalt verdient, indem er seine Dienste als Freelancer anbietet oder ein Unternehmen online führt. Dieses Wissen vermitteln wir in unserer Business Schule. Dank dem Internet ist es leichter als du denkst, einen nomadischen Lebensstil zu führen, solange du einen Computer und eine verlässliche und stabile Internetverbindung hast. Informiere dich vorab und suche dir dann einen Ort aus, an dem das Internet leicht zugänglich ist und in einer angemessenen Geschwindigkeit läuft.

Freelancing

Jetzt solltest du dich fragen: „Worin bin ich gut?“. Du könntest anfangen, als Freelancer Geld damit zu verdienen. Freelance Jobs online beinhalten meistens Schreiben, Bearbeiten, Unterrichten, Grafikdesign, Fotografie, Datenerfassung, Buchhaltung, Social Media, Kodieren – was auch immer, irgendjemand wird Hilfe dabei brauchen. Schau dich um und du wirst Möglichkeiten finden, die es dir erlauben, von überall aus zu arbeiten.

Bedenke, dass viele Freelance Jobs über PayPal, Stripe, Amazon Payments oder andere Transaktionsdienste zahlen. Erstelle dir die nötigen Accounts vor deiner Reise, um sicherzugehen, dass du rechtzeitig für deine Arbeit bezahlt wirst oder trete Freelance Plattformen wie Upwork.com bei.

Und eines Tages, wenn du dein Online Unternehmen aufgebaut hast, wirst du derjenige sein, der Freelancer einstellt :-)

Ein Online Unternehmen gründen

Wenn du ein Online Unternehmen gründen möchtest, suche dir etwas aus, wofür du dich leidenschaftlich begeisterst, sodass du jeden Tag tun kannst, was dir am Herzen liegt – und das geht wirklich! Dies könnte zum Beispiel ein kleiner Onlineshop sein, mit dem du deine Kunstwerke, Basteleien, Kleidung oder andere Dinge, die dich interessieren, verkaufst. Eine weitere Möglichkeit wäre es, dein Fachwissen oder deine Erfahrungen mit der Welt in Form von digitalen Produkten zu teilen, die du durch ClickBank oder einer anderen Online-Plattform verkaufst. Wenn dir das Schreiben Spaß macht, kreiere einen Blog, ein Onlinemagazin oder einen E-Mail-Newsletter.

Wenn du erstmal genug Verkehr auf deiner Webseite hast, kannst du sogar ein recht stabiles Einkommen durch den Verkauf von Werbefläche erlangen, oder indem du Produkte von Partnern ("Affiliates") bewirbst, an denen deine Leser interessiert sein könnten. Im Grunde genommen arbeitet man in einer “Affiliate”-Partnerschaft auf Kommission, was für alle Involvierten sehr positiv ausfallen kann. Außerdem könntest du ganz leicht E-Books oder andere informative Produkte verkaufen. Beachte jedoch, dass du ausreichend Besucher auf deiner Webseite brauchst, wenn du nur Werbung für Produkte machen möchtest. Selbst Ka und ich können von dem Geld, was wir mit YouTube Werbung machen, noch nicht in Rente gehen. ;-) Deshalb sollte man dies nur als ergänzende Einkommensquelle nutzen und sich darauf konzentrieren, sein Publikum auszuweiten, Wissen zu verkaufen und das Leben von anderen so viel wie möglich zu bereichern.

In Freiheit leben ist eine ernstzunehmende Angelegenheit

Sich für die Freiheit zu entscheiden und jeden Tag das zu tun, was man liebt, kann eine der schönsten Erfahrungen in deinem Leben werden. Besonders wenn du dies sinnvoll planst, unterstützt von erfolgreichen Menschen, die bewiesen haben, dass Ausbrechen wirklich möglich ist. Das Leben zu leben, das man sich wirklich wünscht, ist nicht immer einfach. Es ist jedoch der bedeutungsvollste Weg, der uns wahrhaftig dazu inspiriert, immer weiter nach vorne zu gehen ;-)

Liebe und Sonnenschein,
Katie

Dank dem Internet ist es leichter als du denkst, ein nomadisches Leben zu führen. http://bit.ly/29UxSxr

Posted by Die Sundancefamily on Thursday, July 21, 2016